TVE Röcke Handballabteilung – aktualisiert am 01.11.2019

 

 

 

26.10.2019

TVE Röcke

-

HSV Minden Nord 3

27

-

26

(9

-

14)

 

Saisontorschützenliste

4. Spieltag TVE gegen Minden Nord 3
Der entscheidende Satz fiel nach dem Abpfiff, die 6 Punkte kann uns keiner nehmen.
Angepfiffen wurde das Heimspiel in der Turnhalle am Unterwallweg 5, direkt über dem Dr. Faust Schwimmbad. Das stellte selbst unseren Trainer vor eine Herausforderung.
Er versuchte es zunächst an der Turnhalle des Gymnasiums Adolfinum. Da das Zeitmanagement immer gut im Voraus geplant ist, entsteht durch solche Missverständnisse kein Problem.
Nach der motivierenden Kabinenansprache wurde angepfiffen.
Die ersten 7 Minuten waren sehr energiegeladen und wir haben als Team zusammengehalten und konzentriert und gut zusammengearbeitet, im Angriff, wie auch in der Abwehr.
Ab der 7. Minute überschlugen sich die Ereignisse. Die Entscheidungen des Schiedsrichters wurden in Frage gestellt und wir wurden durch die Kritik am Schiedsrichter unkonzentriert
und haben den Anschluss verloren. Vorne wollten die Bälle nicht am Torwart vorbei gehen und hinten war die Abwehrleistung nicht konzentriert genug.
Bis zur 20. Minute kämpften wir uns wieder heran und konnten den Torabstand auf 6:8 verkürzen.
Leider konnten wir mit den erkämpften Strafwürfen lediglich ein Tor von 4 Möglichkeiten am 7 Meterpunkt erzielen.
Zur Halbzeit war der Spielstand 9:14 für die Gegnermannschaft.
Frustriert und abgekämpft wurde die Analyse in der Kabine schnell auf den Punkt gebracht und die Taktik für die zweite Hälfte wurde festgelegt.
Die zweite Halbzeit begann besser für uns. Durch Herausnahme eines Schlüsselspielers, (No. 3) haben wir den Angriff der Gegner besser im Griff gehabt und konnten
durch unsere konsequente Schnelligkeit das Spiel in die richtige Bahn lenken.
Vorgabe des Trainers: Gewinnt das Spiel, mit einem Tor Vorsprung!
Genauso hat die Mannschaft nach 15 Minuten Spielzeit in der zweiten Hälfte den Ausgleich erkämpft.
Das demoralisierte die Gegnermannschaft, die konditionell an Kraft verlor und somit auch deren Konzentration.
Unsere Führung mit einem Tor Vorsprung gaben wir nicht mehr her.
Wir haben das Spiel schlussendlich mit einem Tor Vorsprung gewonnen und die 2 Punkte nach Hause geholt.
Endstand 27:26 für die Röckesons.
Fazit:
Wir haben eine aussichtslose Situation in unseren Vorteil verwandelt. Der Gegner glaubte sich seinen Vorsprung sehr sicher. Dieses Spiel zeigte uns ganz klar unsere Schwächen auf.
Es hat uns aber auch unsere Qualitäten gezeigt, die wir im Training erarbeitet haben. Wir haben Stärke und Zusammenhalt bewiesen und mit den Qualitäten,
die unsere Mannschaft zu diesem Heimspiel mitnehmen konnte, zwei Punkte mit nach Hause genommen. Eine starke Mannschaftsleistung und eine tolle Moral,
hat die Mannschaft wieder bewiesen. Wir haben gemerkt, wenn wir als Mannschaft zusammenhalten, ist selbst eine Torrückstand von 5 Toren aufzuholen.
Wenn wir weiter an uns arbeiten, ist alles möglich.
(Manuel Senders)

Patrick Harms
8
 
Daniel Hoffmann
4
 
Marius Reppe
4
(1) 
Henning Burzlaff
3
 
Henry Fischer
2
 
Domenik Müller
2
Marcel Springer
2
 
Heiko Wilkening
2
Manuel Senders
0
 
Marius Schöller
0
Alexander Trapp
0
 
Tim Wehking
0
Daniel Kopke (TW)
0
Manfred Klöpper (TW)
0