TVE Röcke Handballabteilung – aktualisiert am 11.02.2020

 

 

 

09.02.2020

TuSpo Meißen 3

-

TVE Röcke

21

-

26

(9

-

10)

 

Saisontorschützenliste

Derby beginnt mit Schweigeminute – Röckessons bleiben auf Kurs
Über dem Derby lag bei diesem Mal eine traurige Begebenheit. Vor kurzem ist ein Meißener Sportskamerad verstorben.
An diesen Kameraden wurde zu Beginn des Spiels mit einer Schweigeminute gedacht.
An dieser Stelle richten wir an alle Beteiligten unsere volle Anteilnahme mit einem aufrichtigen „Röcke - A-Hu"!
Zum Spiel: In der ersten Halbzeit waren wir teilweise sehr unkonzentriert.
Wir zogen unser Spiel noch nicht konsequent durch, wie es in der Vergangenheit schon einige Male geklappt hatte.
Auch die Anzahl der technischen Fehler waren ungewohnt hoch. Keine der Mannschaften konnte sich vom Ergebnis her absetzen,
es war ein hin und her, aber schließlich konnten wir gerade noch mit einem Tor Führung in die Halbzeitpause gehen.
Für die nächsten 30 Minuten galt: Aufwachen, das Derby endlich annehmen und Leistung deutlich steigern!
Wir kamen gut aus der Kabine und konnten drei Mal in Folge netzen. Zwischenstand 9:13. Darauf ruhten wir uns leider zu sehr aus.
Meißen kam wieder auf 12:13 ran. Dann machten wir wieder Druck und konnten uns über 12:16 auf 15:20 absetzen.
Ab dieser Phase des Spiels wurde es dann doch noch zu einem sehr hitzigen Derby.
Es wurden zurecht so einige Zeitstrafen auf beiden Seiten verteilt. 10 Minuten vor Schluss kam Meißen nochmal auf 18:20 ran.
Doch wir ließen dann nichts mehr anbrennen und konnten wieder wegziehen über 20:23 zum 21:26 Endstand.
Fazit: Durch eine deutliche Steigerung in der zweiten Halbzeit konnten wir verdient den Derbysieg feiern.
Wir haben es aber diesmal nicht geschafft konstant über die volle 60 Minuten unser Spiel zu machen.
Die Unkonzentriertheiten müssen wir im Spitzenspiel gegen Porta Westfalica 3 unbedingt abstellen.
Da müssen wir zu 100% fokussiert und konzentriert sein, wir müssen uns in dieses Spitzenspiel reinkämpfen
und wirklich alles in die Waagschale werfen, um eine Entscheidung an der Tabellenspitze herbei zu führen!

     
Henning Burzlafff 7  (3)
Domenik Müller 4  
Florian Spiekermann 4
Heiko Wilkening 4 (1)
Alexander Klöpper 2  
Manuel Senders 2  
Niels Brinkmann
1
 
Daniel Hoffmann 1  
Christian Markgraf 1  
Patrick Harms 0  
Christian Schneidewind 0  
Marius Schöller 0  
Daniel Kopke (TW) n.E.
Manfred Klöpper (TW) 0  
Max Tebbe
0